Kehrichtentsorgungssysteme wählbar

In Obwalden werden für Private sowie Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe mit kleinen Kehrichtmengen zwei kombinierbare Kehrichtentsorgungssysteme angeboten. Sie entsorgen mit dem Obwaldner Gebührensack (nach Volumen) bei den offiziellen Sammelpunkten oder mit der Entsorgungskarte (nach Gewicht) in den Kehrichtpresscontainern. Diese befinden sich in jeder Gemeinde bei den Wertstoffhauptsammelstellen. Das Gewerbe und die Industrie entsorgen grössere Kehrichtmengen mit einer gewichtsabhängigen Gebühr im eigenen Container.


Spiegel der Gesellschaft

Nicht alles, was sich heute noch im Kehricht findet, sollte darin entsorgt werden. Anfang 2014 wurden im Auftrag des Bundesamts für Umwelt 33 Kehrichtsäcke aus verschiedenen Regionen der Schweiz untersucht. Fazit: Es hat zu viele biogene Abfälle darin. Rund ein Viertel der Abfälle liessen sich über den Wertstoffkreislauf rezyklieren. Wie das in Obwalden funktioniert, erfahren Sie auf diesen Seiten.


Aktuell


Der Ausbau der ARA Sarneraatal hat begonnen

Die zweite Phase, der eigentliche Ausbau der ARA Sarneraatal, hat mit dem Spatenstich vom 2. Mai 2016 begonnen. Sie können den Ausbau hier live mit verfolgen. Alle 10 Minuten werden die Bilder aktualisiert.

Weitere Bilder vom Spatenstich finden Sie hier.

Baukommission mit Regierungsrat Paul Federer
v.l.n.r.
Remo Küchler, Mitglied Baukommission
Toni Röthlin, Betriebsleiter ARA
Heini Gosteli, Vizepräsident EZV
Paul Federer, Regierungsrat
Sepp Amgarten, Geschäftsführer EZV
Cornel Waldvogel, Präsident EZV

Kehrichtpreise werden gesenkt

Bisher wurden ca. 1/3 des anfallenden Kehrichts in der KVA von Real in Ibach und 2/3 bei der KVA von ERZO in Oftringen verbrannt. Auf Anfangs 2015 wurde die neue KVA der Renergia Zentralschweiz AG in Perlen hochgefahren. Zeitgleich wurde die KVA in Ibach stillgelegt. 

Mehr…

Seit dem 1. Januar 2016 wird aller Kehricht aus Obwalden in der KVA in Perlen verbrannt. Daraus ergeben sich gewisse Vorteile. Einerseits ist der Verbrennungspreis für den Kehricht etwas tiefer gegenüber früher und andererseits entfällt die bisherige Transportstrecke von Obwalden nach Oftringen. Die Delegierten vom Entsorgungszweckverband Obwalden haben am 23. Juni 2016 der Senkung von den Kehrichtgebühren zugestimmt. Vorbehalten durch die Genehmigung des Regierungsrates werden die neuen Kehrichtgebühren der einzelnen Entsorgungsarten auf den 01. Januar 2017 in Kraft gesetzt.

Weniger…

Sperrgutentsorgungsanlage mit Selbstbedienung

Die erste Sperrgutentsorgungsanlage mit Selbstbedienung steht in der neuen Wertstoffhauptsammelstelle in Sarnen. Sie kann von allen Einwohnerinnen und Einwohner von  Obwalden benutzt werden.

Hier erfahren Sie mehr.